Die mobile KfZ-Hebebühne
Startseite + Neues Produkt
Preise & Vorstellung des Autoanhänger's
Ersatzteile , Zubehör  & Betriebsbedarf
Service am Kunden (neu ATH- Zwickau)
Wir über uns + Pressebilder
Unser Team, der tschechoslowakischer Wolfshund
Verkauf
Service  +   Autogas
Links
Anfahrt
Gästebuch
Kontakt
Impressum


Tschechoslowakischer Wolfshund - - - - der Wolf unter den Hunderassen  er kann auch ganz  lieb sein, sehen Sie          http://youtu.be/1FDeNtNm1d8


Tschechoslowakische Wolfhunde sehen auf den ersten Blick aus wie hochbeinige, wolfsfarbenen Deutsche Schäferhunde. Und tatsächlich: die  Zucht des tschechoslowakischen Wolfhunds begann im Jahre 1955 als wissenschaftliches Experiment - mit einer Kreuzung des Deutschen Schäferhundes mit dem Karpatenwolf.

                  

http://youtu.be/o2POanumjLA


 Tschechoslowakische Wolfshunde werden jedoch schon seit vielen Jahren nicht mehr mit Wölfen verpaart. Den Schwerpunkt legen Züchter vor allem auf gute Arbeitseigenschaften und Gesundheit.   Der heutige Wolfshund ist trotz seiner Entstehungsgeschichte ein Haushund und mit Wolfshybriden nicht zu vergleichen.  Dennoch hat er sich viel an Körpersprache  und ursprünglichen Verhaltensweisen des Wolfes erhalten. Unerwünscht ist besonders das scheue Verhalten der Wölfe, welches schon zu Beginn der Zuchtselektion bekämpft wurde. Wichtig sind  die Diensthundeeigenschaften des Schäferhundes. Alles in allem ist er ein guter Familien- und Arbeitshund geworden, der bei entsprechender Sozialisation und Erziehung auch in Familien mit kleinen Kindern ein toller Freund ist.

Tschechoslowakischer Wolfhund ist kein gewöhnlicher Hund !!!

Hunde brauchen körperliche und geistige Beschäftigung – nicht anders bei einem Wolfshund! Besonders beim einem Hund mit Wolf-Genen sollte man dies nicht außer Acht lassen: sie beginnen sich mit allen möglichen Unfug selber zu beschäftigen! Da ist das Öffnen von Türen und Schubladen nur das kleinste Übel. Wolfshunde-Besitzer berichten davon, wie abgeschlossene Autoschiebetüren und gekippte Fenster mit heruntergelassenen Rollläden ohne großen Aufwand geöffnet wurden.   Die Hunde-Erziehung des Tschechoslowakischen Wolfshunds erfordert enorm viel Zeit, Geduld, Konsequenz und Hunde-Intelligenz. Wichtig ist, dass der Wolfshund sein Herrchen wirklich respektiert. Schon ein kleiner "Wolf" braucht eine konsequente Erziehung! Er hat sie immer genau im Blick und ist gewillt, jeden Blödsinn auszuprobieren! Tschechoslowakische Wolfshunde sind sehr energievolle Hunde einer großen Rasse, die eine überdurchschnittliche Intelligenz aufweisen.  


Tschechoslowakische Wolfshunde:            Pflege und Fressen 

Bei der Hundepflege des Wolfshundes ist der Arbeitsaufwand nicht besonders groß.  Die Futterrationen sollten dagegen, wie bei allen Hunden, seinem Energieverbrauch angepasst werden. Neben der geeigneten Portionierung sollte man natürlich auch auf Ausgewogenheit achten. Da man mit diesem Hund viel laufen und arbeiten muss, sollte natürlich seine Ernährung dementsprechend angepasst werden! 

Tschechoslowakischer Wolfshund in der Stadt .......

Wolfsverhalten steckt auch noch heute in den Genen dieser Hunde. Daher sollte man ihn auch schon sehr früh mit vielen, verschiedenen Umwelteinflüssen und Menschen konfrontieren und ihn gut sozialisieren. Hunde-Aggressivität wird er gegenüber Menschen in der Regel nie zeigen, doch Hunden gegenüber ist er oft rauflustig eingestellt. Aufgrund des außergewöhnlichen Charakters dieses sehr ursprünglichen, freiheitsliebenden Hundes ist er nicht unbedingt für ein Leben in der Stadt geeignet. Ein schönes Haus im Grünen, mit langen  Spaziergängen und viel Beschäftigung wären ideal für ihn.  

Tschechoslowakische Wolfshunde im Hunderassen-Steckbrief:

Name: Tschechoslowakischer Wolfhund                 Besondere Merkmale:

Herkunft: Slowakei                                                - sehr hochbeinig

Widerristhöhe: 60 bis 75 cm                                   - stockhaarig mit leichten eleganten Bau

Gewicht: Rüden zwischen 23 und 30 kg                  - mittelgroße stehende Ohren

             Hündinnen zwischen 20 und 25 kg             -bellen nicht gern, aber Heul-, Jaul-,

Fellfarbe: wolfsfarben                                              Brummlaute

                                                                           -Hündinnen werden nur einmal im Jahr

                                                                            läufig

                                                                           -ein direktes Wolfserbe

Die ersten Bestrebungen, den TWH offiziell als eigenständige Hunderasse anzuerkennen, waren im Jahre 1966. Die damaligen Züchter trugen ihren Wunsch, die Wolfshunde in das Zuchtbuch einzutragen, der Fachkommission des Wehrverbandes vor. Diese lehnte jedoch das Ansinnen ab, so dass das Interesse am TWH sank. Bis 1980 wurden 1863 Welpen der verschiedenen Kreuzungsgrade geboren. Um die nationale Anerkennung als Hunderasse zu erreichen, wurde 1982 in Brünn der Club der Züchter des TWH gegründet. Danach erfolgte die nationale Anerkennung des TWH als eigenständige Hunderasse. Im Gründungsjahr 1982 wurden 56 Hunde aus der Slowakei und 10 Hunde aus der Tschechei in das Zuchtbuch eingetragen. Zur internationalen Hundeausstellung in Nitra wurde erstmals im Jahre 1983 ein Tschechoslowakischer Wolfshund vorgestellt. Ein Jahr später bewertete man hier bereits       33 TWH.

 Bis zum 31.12.1991 wurden 1126 TWH in das Tschechoslowakische Hundestammbuch eingetragen. Anfang 1995 wurde eine Gesamtzahl von ungefähr 4000 geworfenen TWH erreicht. Die offizielle internationale Anerkennung erfolgte am 13. Juni 1989 während der Plenarsitzung der FCI in Helsinki. Damit wurden die langjährigen hartnäckigen Bemühungen der tschechischen und slowakischen Züchter auch durch die internationale Kynologie gewürdigt. 

Und nun zum Verkauf der Welpen. Zur Vermeidung von Problemen, die nach dem Kauf eines Welpen auftreten könnten, ist es für uns selbstverständlich, dass nicht jeder Interessent von uns einen Welpen erhalten wird. Leute, die sich für diese wunderschönen Tiere interessieren, findet man des Öfteren  bei unseren Spaziergängen. Wir haben aber schon frühzeitig ein Gespür dafür entwickelt, zu wem ein TWH passt und zu wem nicht. Wenn Sie sich für einen TWH-Welpen von uns interessieren und mit uns Kontakt aufnehmen, sollten Sie sich nicht wundern, wenn Ihnen eine Reihe von Fragen gestellt werden, bei denen Sie unter Umständen meinen, es ginge uns nichts an. Täuschen Sie sich nicht: es ist zu Ihrem Vorteil und zum Vorteil des TWH-Welpen. Hier ein Beispiel im Telegrammstil: Person, allein stehend, 8 Std. täglich berufstätig, Etagenwohnung in einer Großstadt. Auch wenn die Person in den ersten Wochen Urlaub hat, wird danach wahrscheinlich Folgendes passieren: Hund ist einsam und sucht Herrchen/Frauchen. Herrchen/Frauchen wird gerufen = --------------- .

Wenn jedoch alles passt, werden Sie für die nächsten 12-18 Jahre einen Wegbegleiter haben, auf den Sie nicht eine Sekunde in Ihrem Leben verzichten möchten.




                                                                            





 

          

      

.